Indische Kopf- und Nackenmassage

Die indische Kopfmassage, auch bekannt als Champissage (indisch: champi - Massage), basiert auf den mehr als 4000 Jahre alten Heilmethoden des Ayurveda. Es behandelt die oberen drei Chakras: Vishuddha, Ajna, und Sahasrara, und kann zur Heilung und Entspannung beitragen. Kein Wunder, dass es nun auch im Westen immer beliebter wird.
Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda ,,Wissen des langen Lebens". Die Kopfmassage erfolgt traditionell im Sitzen. Champi umfasst nicht nur den Kopf, sondern auch den oberen Rücken, den Nacken, die Schultern und das Gesicht. Die Massage bewirkt, verspannte Muskeln zu lockern und deren Durchblutung anzuregen.

Sie kann dazu dienen:
• Schmerzhafte Muskelpartien und steifen Nacken zu lockern
• Entspannt die Kopfhaut
• Kräftigt die Unterhautkopfmuskulatur und lindert Kopf und Augenschmerzen
• Eine intensivere Wirkung wird mit warmem Öl erreicht